Verdacht des Millionenbetrugs mit Krebsmedikamenten Großrazzia gegen Apotheker, Ärzte und Pharmafirmen

Tatort Hamburg: Beamte suchen in einem Bürogebäude die Niederlassung eines Pharmaunternehmens auf. 420 Polizisten und sechs Staatsanwälte durchsuchten am Dienstag 47 Gebäude in Norddeutschland wegen des Verdachts des millionenschweren Abrechnungsbetrugs mit Krebsmedikamenten.

Tatort Hamburg: Beamte suchen in einem Bürogebäude die Niederlassung eines Pharmaunternehmens auf. 420 Polizisten und sechs Staatsanwälte durchsuchten am Dienstag 47 Gebäude in Norddeutschland wegen des Verdachts des millionenschweren Abrechnungsbetrugs mit Krebsmedikamenten.

Foto: Christian Charisius/ DPA
Zytostatika werden bei der Chemotherapie gegen Krebs eingesetzt. Bei Verordnung und Abrechnung sollen Ärzte im Kartell mit Apothekern und Pharmafirmen in Norddeutschland durch Abrechnungsbetrug Millionenschäden verursacht haben

Zytostatika werden bei der Chemotherapie gegen Krebs eingesetzt. Bei Verordnung und Abrechnung sollen Ärzte im Kartell mit Apothekern und Pharmafirmen in Norddeutschland durch Abrechnungsbetrug Millionenschäden verursacht haben

Foto: Berner International
rei/dpa/afp
Mehr lesen über