2016 ist das Jahr der Kabale und Liebe in deutschen Familienkonzernen Aldi, Weber, Oetker - Familienunternehmen im Clinch

Mal ist es ein Streit zwischen Brüdern, mal zwischen Vater und Sohn - die Macht in Deutschlands Familienunternehmen ist nicht nur bei Aldi umkämpft. Die folgenden Beispiele zeigen, dass der gleiche Nachname oft die einzige Gemeinsamkeit ist.
Von Laura Bethke
Machtkampf bei Aldi-Nord: Gründersohn Theo Albrecht liegt mit der Witwe seines verstorbenen Bruders Berthold, Babette Albrecht (rechts), im Clinch

Machtkampf bei Aldi-Nord: Gründersohn Theo Albrecht liegt mit der Witwe seines verstorbenen Bruders Berthold, Babette Albrecht (rechts), im Clinch

manager magazin; dpa
Arthur E. Darboven drängt seinen Vater Albert Darboven, ihm die Firmenleitung zu überlassen

Arthur E. Darboven drängt seinen Vater Albert Darboven, ihm die Firmenleitung zu überlassen

Getty Images; DPA
Robert Tönnies klagt gegen seinen Onkel Clemens Tönnies - jetzt soll ein Mediator schlichten

Robert Tönnies klagt gegen seinen Onkel Clemens Tönnies - jetzt soll ein Mediator schlichten

Friso Gentsch/ dpa

August Oetker hat als Vorsitzender des Beirats klare Vorstellungen für die Zukunft des Familienunternehmens

August Oetker hat als Vorsitzender des Beirats klare Vorstellungen für die Zukunft des Familienunternehmens

DPA
Patriarch Gerhard Weber hat sich offiziell aus dem Tagesgeschäft von Gerry Weber zurückgezogen - zieht im Hintergrund aber weiterhin die Fäden

Patriarch Gerhard Weber hat sich offiziell aus dem Tagesgeschäft von Gerry Weber zurückgezogen - zieht im Hintergrund aber weiterhin die Fäden

DPA
Mit Kaffee wurdendie Herz-Erben reich. Inzwischen verkauft Tchibo viel mehr als braune Bohnen

Mit Kaffee wurdendie Herz-Erben reich. Inzwischen verkauft Tchibo viel mehr als braune Bohnen

DPA
Icon: Manager Magazin
manager-magazin.de / Wochit