Bundesliga und Premier League im Vergleich Diese Investoren drängen in die Bundesliga

Die Bundesliga gerät angesichts der wachsenden Finanzkraft der Premier League unter Zugzwang, sich künftig für ausländische Geldgeber öffnen zu müssen. Doch was lässt sich für die Bundesliga von den Erfahrungen und Fehlern englischer Clubs ableiten? Und welche Perspektiven bieten sich Investoren in der Bundesliga?
Von Florian Oediger
Vorreiter Premier League, Bundesliga zieht nach: "Frühzeitig für die Zeit nach 50+1 positionieren"

Vorreiter Premier League, Bundesliga zieht nach: "Frühzeitig für die Zeit nach 50+1 positionieren"

Foto: imago/MIS

Vergleich Eckdaten: Premier League vs. Bundesliga1

Premier League Bundesliga
Gesamtumsatz Liga (in Mrd. Euro) 4,4 2,4
Durchschnittlicher Umsatz pro Club (in Mio. Euro) 220 133
Anzahl Clubs in Europas Top 20 (nach Umsatz) 8 3
Umsatzwachstum seit 2008/09 (in Prozent) 99 56
Umsatz-Anteil TV (in Prozent) 53 31
Umsatz-Anteil Sponsoring (in Prozent) 29 28
Umsatz-Anteil Spielbetrieb (in Prozent) 17 22
Anteil Spielergehälter am Umsatz (in Prozent) 61 52
Kaderwert der Liga (in Mrd. Euro) 4,4 2,4
Durchschnittsalter des Kaders (in Jahren) 27 25
Anteil Spieler aus der eigenen Jugend (in Prozent) 10 13
Anteil ausländischer Spieler (in Prozent) 69 49
Anteil ausländischer Clubbesitzer (in Prozent) 75 0
Zuschauerschnitt 36.163 42.685
Stadionauslastung (in Prozent) 96 90
Durchschnittlicher Ticketpreis (in Euro) 74 32
Günstigste Dauerkarte (in Euro) 654 130
Anzahl Clubs 20 18
Platz FIFA-Ranking (Nationalteams) 13 3
Platz UEFA-Ranking (Ligen) 3 2
Nominales BIP Länder (pro Kopf in Euro) 37.760 39.547
1Die Angaben zum Umsatz beziehen sich auf die Saison 2014/15, alle übrigen Angaben zu Ligen und Clubs auf die Saison 2015/16
Quellen: SPONSORs, Deloitte, DFL , Statista, UEFA
Mehr lesen über