Beurlaubt wegen offener Worte Warum der BER-Pressechef ein Vorbild ist

Von Tom Buschardt
Von Tom Buschardt
Der Job eines Pressesprechers, so der Branchenspott, ist es aus üblem Mist leckere Minze zu machen. Das hat der PR-Chef des Berliner Flughafens, Daniel Abbou, gar nicht erst versucht. Richtig so. Seine Offenheit stünde jedem Krisenmanager gut zu Gesicht.
"Die Berliner und Brandenburger haben ein Recht zu sehen, wo ihre Milliarden versenkt worden sind": Daniel Abbou, Pressechef des Flughafen Berlin-Brandenburg (BER), ist nach diesen Äußerungen beurlaubt - und wahrscheinlich seinen Job los. Zu Unrecht.

"Die Berliner und Brandenburger haben ein Recht zu sehen, wo ihre Milliarden versenkt worden sind": Daniel Abbou, Pressechef des Flughafen Berlin-Brandenburg (BER), ist nach diesen Äußerungen beurlaubt - und wahrscheinlich seinen Job los. Zu Unrecht.

Foto: Michael Kappeler/ dpa
Tom Buschardt
Pressesprecher-Rausschmisse: Verpeilt, verplant, verquatscht
Fotostrecke

Pressesprecher-Rausschmisse: Verpeilt, verplant, verquatscht

Foto: Ethan Miller/ AFP
Spotify, Twitter und Co: Derbe Ansprachen der Chefs
Fotostrecke

Spotify, Twitter und Co: Derbe Ansprachen der Chefs

Foto: DON EMMERT/ AFP
Pressesprecher-Rausschmisse: Verpeilt, verplant, verquatscht
Fotostrecke

Pressesprecher-Rausschmisse: Verpeilt, verplant, verquatscht

Foto: Ethan Miller/ AFP