Missbrauch zur NS-Zeit Düstere Geschichte der Milliardärsfamilie Reimann enthüllt

In der NS-Zeit gab es in Werken der Industriellen-Dynastie Reimann einem Medienbericht zufolge Gewalt gegenüber Zwangsarbeitern. Der Familiensprecher kündigte umfassende Aufklärung an.
Reimann-Manager Peter Harf: "Die beiden Unternehmer haben sich vergangen, sie gehörten eigentlich ins Gefängnis."

Reimann-Manager Peter Harf: "Die beiden Unternehmer haben sich vergangen, sie gehörten eigentlich ins Gefängnis."

Foto: © Thierry Roge / Reuters/ REUTERS
Top 10: Das sind die reichsten Deutschen
Foto: Axel Heimken/ picture alliance
Fotostrecke

Top 10: Das sind die reichsten Deutschen

cr/dpa