Straffere Geldpolitik Ende der Geldschwemme in Sicht - Draghi lässt Euro springen

Sind die Tage der extrem lockeren Geldpolitik gezählt? Die Märkte interpretieren Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi genau in diese Richtung. Die EZB fühlt sich missverstanden - doch der Euro legt seit Draghis Äußerungen rasant zu.
Mario Draghi: Allein dass der EZB-Chef die Worte "Inflation" und "Normalisierung" in den Mund nimmt, reicht aus, um den Euro in die Höhe zu treiben und Dax-Anleger zittern zu lassen.

Mario Draghi: Allein dass der EZB-Chef die Worte "Inflation" und "Normalisierung" in den Mund nimmt, reicht aus, um den Euro in die Höhe zu treiben und Dax-Anleger zittern zu lassen.

Foto: AP/dpa
la/mmo