Kabelhersteller EU brummt Kfz-Zulieferern Kartellstrafe auf

Die EU-Kommission hat Hersteller von Auto-Kabelsträngen wegen Preisabsprachen mit einer Strafe von 142 Millionen Euro belegt. Betroffen ist insbesondere Japans Konzern Yazaki mit 125,3 Millionen Euro. Auch die deutsche Leoni muss zahlen, ihr Aktienkurs steigt dennoch. Aus gutem Grund.
Kabel der Leoni AG: EU brummt Kartellstrafe auf

Kabel der Leoni AG: EU brummt Kartellstrafe auf

Foto: Daniel Karmann/ dpa
Mehr lesen über