Samstag, 16. November 2019

Deutschlands verheißungsvollste Start-ups Die Weltschatzsucher

4. Teil: UNIQ: Daniel Marx, Daniel Krahn

UNIQ-Gründer Daniel Marx und Daniel Krahn
Oliver Nauditt
UNIQ-Gründer Daniel Marx und Daniel Krahn

Auf Balkonien: Zwei Wochen Türkei für 300 Euro all-inclusive? Oder für 300 Euro nach New York fliegen? Wo gibt's denn so was? Auf der Website Urlaubs guru.de, dem Schnäppchenportal für Reisen. Die beiden Schulfreunde Daniel Krahn und Daniel Marx hatten die Idee im Sommer 2012 auf einem Balkon in Unna. Ihre größte Investition damals: 6,60 Euro für ein Webhosting-Paket.

In die Wüste: Heute sitzen die beiden mit der Zentrale ihrer Firma Uniq am Dortmunder Flughafen, beschäftigen fast 140 Mitarbeiter und betreiben Reiseschnäppchenportale in 12 Ländern auf 2 Kontinenten. Das Wachstum wird ohne Fremdkapital finanziert, die Provisionen der Veranstalter reichten bislang aus. Allein im Geschäftsjahr 2016 wird Urlaubs guru.de einen Reiseumsatz von rund 200 Millionen Euro vermitteln. Von dem Erfolg profitieren auch die Mitarbeiter. Die Chefs haben entschieden, allen eine Reise nach Las Vegas zu spendieren. Im Frühjahr 2017 schicken sie sie in die Wüste.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung