Montag, 15. Juli 2019

Deutschlands verheißungsvollste Start-ups Die Weltschatzsucher

3. Teil: Kiwigrid: Carsten Bether

Carsten Bether

Intelligent: Der Energiemarkt wird für die Verbraucher immer komplexer und damit auch schwerer durchschaubar. Viele Kunden, ob private oder industrielle, beziehen ihre Energie inzwischen von unterschiedlichen Anbietern oder erzeugen sie gleich selbst. Um dieses Durcheinander zu steuern und zu koordinieren, bedarf es intelligenter Energiemanagementsysteme.

Effizient: Die Kiwigrid GmbH aus Dresden bietet solche an. 2011 wurde das Unternehmen von Carsten Bether gegründet. Er hat an der TU Dresden Maschinenbau und BWL studiert, im kalifornischen Stanford promoviert und bringt Silicon-Valley-Erfahrung mit. Bether nennt seine Firma stolz "Europas führende Energie-IoT-Plattform". IoT steht für Internet of Things. Man muss nicht verstehen, wie das alles funktioniert. Aber was die Platt form leistet, kann jeder nachvollziehen: Sie steigere die Energieeffizienz und senke die Energiekosten um bis zu 40 Prozent, sagt Bether.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung