Hedgefonds Elliott steigt ein US-Querulant Singer will Telecom Italia Dampf machen

Paul Singer, Chef von Elliott Management Corporation

Paul Singer, Chef von Elliott Management Corporation

Foto: DPA / Remy Steinegger / WEF / Swiss-Image.ch

Der für sein aggressives Vorgehen bekannte Investor Paul Singer ist beim Telekomkonzern Telecom Italia  eingestiegen. Über seinen Hedgefonds Elliott hat er eine Position in nicht genannter Höhe aufgebaut, wie Singer am Dienstag mitteilte. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen darüber berichtet. Eigenen Angaben zufolge denkt Singer darüber nach, Vertreter in den Verwaltungsrat von Telecom Italia zu entsenden.

Singer, der zu den bekanntesten aktivistischen Investoren der Welt zählt, sei unzufrieden mit der Kursentwicklung, seitdem Großaktionär Vivendi die Kontrolle im Verwaltungsrat übernommen habe, berichtete Bloomberg. Der französische Telekom- und Medienkonzern hält knapp ein Viertel der Telecom-Italia-Aktien. Die italienische Regierung hatte sich deshalb zuletzt besorgt gezeigt und den Einfluss bei dem früheren Staatskonzern über eine gesetzliche Regelung wieder erhöht.

Wegen des zuletzt starken Kursverlusts scheint für Singer ein Einstieg attraktiv. Der Kurs der Telecom-Italia-Aktie ist seit einem Zwischenhoch im November 2015 um etwas mehr als 40 Prozent gefallen und damit deutlich mehr als der Branchenindex.

Mit Kursen um die Marke von 70 Cent näherte sich das Papier wieder dem Rekordtief von 46,55 Cent aus dem Sommer 2013. Singer ist dafür bekannt, mit vergleichsweise geringen Anteilen einen hohen Einfluss auf die Geschäftspolitik ausüben zu wollen.

Nach einer Aufstellung von Bloomberg ist er derzeit in mindestens 25 Unternehmen engagiert. In Deutschland machte er zuletzt Schlagzeilen, als er sich in die Übernahmeschlacht um den Generikahersteller Stada  einmischte. Er war aber auch schon bei anderen Unternehmen wie dem 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions , beim Pharmagroßhändler Celesio , dem Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori , bei Kabel Deutschland  oder auch dem Kranbauer Demag Cranes  aktiv. In allen Fällen versuchte er in laufenden Übernahmen noch mehr von den Käufern zu holen.

cr/nis/dpa-afx
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.