Drastischer Stellenabbau Weltbild steht Kahlschlag bevor

Investor Droege greift durch: Von den 2500 Weltbild-Mitarbeitern soll nur ein Bruchteil den Job behalten. Das ursprünglich von Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und der Unternehmensberatung Roland Berger erarbeitete Fortführungskonzept funktioniert scheinbar nicht.
Weltbild-Filiale: Lediglich das Onlinegeschäft der Buchhandelskette könnte übrig bleiben

Weltbild-Filiale: Lediglich das Onlinegeschäft der Buchhandelskette könnte übrig bleiben

Foto: Bernd Thissen/ picture alliance / dpa
Mehr lesen über