Nach Verkauf an Takeaway Zwei Top-Manager verlassen Delivery Hero

Das Deutschland-Geschäft ist verkauft. Jetzt verlassen zwei Manager den Essenslieferanten Delivery Hero. Ihre Stellen fallen ersatzlos weg.
Und Tschüss : Delivery Hero hat seine deutschen Lieferdienste wie Foodora, Lieferheld und Pizza.de verkauft. Jetzt gehen die ersten Manager

Und Tschüss : Delivery Hero hat seine deutschen Lieferdienste wie Foodora, Lieferheld und Pizza.de verkauft. Jetzt gehen die ersten Manager

Foto: Delivery Hero

Rund einen Monat nach dem Verkauf der deutschen Lieferdienste kehren zwei Vorstände dem Essenlieferanten Delivery Hero den Rücken. Der Chefstratege Ralf Wenzel (Chief Strategy Officer) und der für die Logistik verantwortliche Eduardo Goes (Chief Logistics Officer) werden das Unternehmen im ersten Halbjahr 2019 auf eigenen Wunsch verlassen - um sich neuen Herausforderungen zu stellen, wie der im MDax notierte Konzern am Donnerstag in Berlin mitteilte .

In der Folge wird das Management-Team  von neun auf sieben Personen reduziert und die Aufgaben der beiden Manager auf das Team verteilt.

Delivery Hero hatte erst im Dezember sein Geschäft hierzulande für rund 930 Millionen Euro an den Konkurrenten Takeaway.com veräußert und steigt im Gegenzug bei den Niederländern ein. Diese betreiben schon das Portal Lieferando.de. Auf lange Sicht sollen Kunden dann nur noch dort bestellen.

rei/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.