Turbulenzen am Aktienmarkt Anleger fürchten um ihre liebste Droge

EZB-Chef Mario Draghi lobte in dieser Woche die Konjunktur - und sorgte damit für einen Kursrutsch an der Börse. Zu groß ist offenbar die Angst der Investoren, ihre liebgewonnene Droge zu verlieren: billiges Geld.
Börse in Frankfurt: Anleger haben offenbar Angst vor der Normalität. Schon die Befürchtung, die EZB könnte vom Krisenmodus in den Normalmodus zurückkehren, sorgte für einen Kursrutsch im Dax

Börse in Frankfurt: Anleger haben offenbar Angst vor der Normalität. Schon die Befürchtung, die EZB könnte vom Krisenmodus in den Normalmodus zurückkehren, sorgte für einen Kursrutsch im Dax

Foto: Frank Rumpenhorst/ picture alliance / dpa
Geldpolitik: Die monetäre Wende
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Geldpolitik: Die monetäre Wende