Pleiteserie Das Sterben der uralten Firmen in Japan

Unternehmen, die 500 oder gar 1000 Jahre alt sind, gibt es selten. In Japan sind solche Methusalem-Firmen gar nicht so ungewöhnlich. Doch neuerdings müssen mehrere davon aufgeben. Das könnte eine Spätfolge der Liberalisierung sein.
Tempel in der alten Kaiserstadt Kyoto: Den Tempelbauer Kongo Gumi hielt es 1429 Jahre lang im Markt

Tempel in der alten Kaiserstadt Kyoto: Den Tempelbauer Kongo Gumi hielt es 1429 Jahre lang im Markt

Foto: KAZUHIRO NOGI/ AFP