Cum-Ex-Prozess hat begonnen - Schaden in Milliardenhöhe Steuerraub durch Aktiendeals - angeklagter Ex-Banker will reinen Tisch machen

Im Landgericht Bonn hat der erste Cum-Ex-Prozess begonnen. Den beiden angeklagten Ex-Aktienhändlern wird schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen: Sie sollen zwischen 2006 und 2011 einen Steuerschaden von mehr als 440 Millionen Euro verursacht haben

Im Landgericht Bonn hat der erste Cum-Ex-Prozess begonnen. Den beiden angeklagten Ex-Aktienhändlern wird schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen: Sie sollen zwischen 2006 und 2011 einen Steuerschaden von mehr als 440 Millionen Euro verursacht haben

Foto: Marius Becker/ DPA
von Matthias Inverardi, Reuters