Freitag, 23. August 2019

Dax steigt Anleger fürchten Kapitalerhöhung der Deutschen Bank

Abwärts: Der Dax hat in dieser Woche deutlich nachgegeben

Nach einer verlustreichen Woche keimt bei Dax-Anlegern wieder Optimismus auf, der Index legt wieder zu. Das betrifft aber nicht die Aktie der Deutschen Bank.

Nach der schwachen Vorwoche hat der Dax Börsen-Chart zeigen am Montagmorgen wieder etwas aufholen können. Der deutsche Leitindex kletterte zuletzt um 0,8 Prozent auf 10.360 Punkte. In der vergangenen Woche war das Börsenbarometer mit einem Verlust von fast 3 Prozent auf das Niveau von Anfang August zurückgefallen.

Nach Einschätzung von Dirk Gojny, Experte der Nationalbank, dürften sich Anleger heute und bis zur US-Leitzinsentscheidung in den USA am Mittwoch aber erst einmal zurückhalten und den weiteren Kurs der Währungshüter abwarten. Nach zuletzt schwach ausgefallenen Konjunkturdaten wird indes damit gerechnet, dass die Fed auf der jetzt anstehenden Sitzung ihre Zinsen unangetastet auf niedrigem Niveau lassen wird. Dagegen wird ebenfalls am Mittwoch von den meisten Beobachtern eine weitere Lockerung der Geldpolitik durch die Bank of Japan erwartet.

Deutsche Bank fällt weiter - Anleger fürchten Kapitalerhöhung

Nach dem Kurseinbruch vom Freitag sind die Aktien der Deutschen Bank auch zu Beginn der neuen Woche unter Druck geblieben. Die Forderung von 14 Milliarden Dollar durch das US-Justizministerium in den Vergleichsverhandlungen um zweifelhafte Hypothekengeschäfte aus Zeiten vor der Finanzkrise bleiben Thema Nummer Eins.

Analyst Andrew Lim von der Societe Generale betonte, dass er den deutschen Branchenprimus bereits vor dieser Nachricht für deutlich unterkapitalisiert gehalten habe. Dabei sei er sogar noch davon ausgegangen, dass die Summe neben Kosten für andere Baustellen aus den Rückstellungen von 5,4 Milliarden Euro gestemmt werden könne. Eine deutlich höhere Zahlung an die USA würde aber bedeuten, dass die Bank eine Kapitalerhöhung benötige, so Lim. Insgesamt drohe ein Kapitalbedarf von etwa 20 Milliarden Euro - und damit oberhalb der Marktkapitalisierung - um eine ordentliche Kapitaldecke zu erhalten.

ThyssenKrupp gefragt

Den Dax Börsen-Chart zeigen führten die Papiere des Stahlkochers ThyssenKrupp Börsen-Chart zeigen mit einem Aufschlag von mehr als 2 Prozent an und profitierten damit von gestiegenen Rohstoffpreisen. Auch Salzgitter Börsen-Chart zeigen Aktien im MDax präsentierten sich um mehr als 2 Prozent gestärkt.

Der MDax Börsen-Chart zeigender mittelgroßen deutschen Unternehmen zog am Montagmorgen um 0,47 Prozent auf 21 127,18 Punkte an. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,4 Prozent auf 1776 Zähler vor. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,03 Prozent nach oben auf 2965,45 Zähler.

Realtime Dax: Hier sehen Sie Dax und Dow in Echtzeit

rei/la mit Material von Nachrichtenagenturen

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung