Fotostrecke

Betriebsausflug auf Chinesisch: Bitte eng zusammenbleiben

Foto: VALERY HACHE/ AFP

Mischkonzern Tiens Weltgrößter Betriebsausflug führt 6000 Chinesen nach Frankreich

Tausende belegte Hotelzimmer, eine Exklusiv-Führung durch den Louvre in Paris - und ein Rekord in Nizza. Ein chinesischer Konzern sorgt mit einem Riesenbetriebsausflug für Aufsehen.

Die Bilder erinnern eher an eine Militärparade als an einen lustigen Betriebsausflug. Tausende Mitarbeiter des chinesischen Konzerns Tiens standen in Nizza stramm, um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde zu bekommen. Und der Firmenchef ließ sich in einem Militärvehikel durch die Stadt kutschieren und bejubeln.

Der Mischkonzern Tiens nutzte die Côte d'Azur als Kulisse für einen Firmenausflug der Superlative. Rund 6400 Beschäftigte durften nach Frankreich reisen. Gut die Hälfte der etwa 12.000 Angestellten sei zu dem Ausflug eingeladen worden, berichtete eine Mitarbeiterin. "Der Trip ist ein großer Erfolg für uns", bejubelte sie die Reise.

Zu den Kosten für die Reise wollte sich die Mitarbeiterin nicht äußern. Chinesische Medien schätzten die Ausgaben für den mehrtägigen Ausflug auf 13 Millionen Euro. In Paris belegte die Gruppe etwa 140 Hotels. Die Reisegruppe bekam eine separate Führung durch den Louvre in Paris. In Cannes und Monaco wurden insgesamt 4760 Zimmer in Dutzenden Vier- und Fünf-Sterne-Hotels reserviert. Um die chinesischen Besucher an der Côte d'Azur herumzukutschieren, waren 146 Busse notwendig. Der Stadt Nizza brachte die Besuchergruppe aus Fernost Schätzungen zufolge rund 20 Millionen Euro ein.

Auf der Promenade des Anglais in Nizza stellten die Tiens-Mitarbeiter einen Rekord auf. Sie formten mit "Tiens' Traum ist Nizza an der Côte d'Azur" den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Überwacht wurde die Aktion von Mitarbeitern des Guinness-Buchs der Rekorde.

Anlass für die Reise war das 20-jährige Bestehen des Konzerns. Tiens-Chef Li Jin Yuan ließ sich während des Trips wie ein Staatsführer bejubeln. Auch auf der deutschen Webseite des Konzerns zeigt er sich präsidial . Tiens ist in der Biotechnologie und Logistik aktiv, hat aber auch eine Immobilien-, Handels- und Tourismussparte.

Tiens-Chef Li Jin Yuan: Parade durch Nizza

Tiens-Chef Li Jin Yuan: Parade durch Nizza

Foto: VALERY HACHE/ AFP

Ein Teilnehmer berichtete via Twitter von einem Kongress, der im Rahmen des Europa-Ausflugs stattfand. 6500 Leute aus 70 Ländern sollen demnach dabei gewesen sein.

Auf seiner deutschen Webseite  wirbt Tiens vor allem - und sucht Berater, die seine Produkte vertreiben. Vermutlich sollte der Riesenbetriebsausflug vor allem auch Werbung machen. Wer ernsthaft über einen Job bei Tiens nachdenkt, sollte aber das Kleingedruckte genau lesen . Denn der Konzern nennt einige Bedingungen.

mit Material von Nachrichtenagenturen
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.