Donnerstag, 14. November 2019

Fusion in der Beraterbranche ROI und Efeso schmieden europäisches Beratungshaus

Roboter "Luna Pepper": Die Anforderungen der Industrie 4.0 werden vielschichtiger - und die Beratung auch

Bewegung in der Beraterbranche: Die ROI Management Consulting, eine auf Industrie 4.0, Produktion und Entwicklung spezialisierte Beratung aus München, und die französische Efeso Consulting, ein global agierendes Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt im Bereich Operations, schließen sich zusammen. Das neue gemeinsame Unternehmen wird rund 500 Mitarbeiter an 30 Standorten weltweit beschäftigen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein europäisches Beratungs-Schwergewicht mit Fokus auf Forschung & Entwicklung, Produktion, Logistik und Industrie 4.0.

Efeso, Mitte der 80er Jahre gegründet, ist eine partnergeführte Beratung mit Sitz in Paris, die vor allem in der Prozess-, Life-Sciences- und Konsumgüterindustrie aktiv ist. ROI verfüge in der Automotive Industrie, bei Industriegütern sowie MedTech über eine breite Kundenbasis, teilten die beiden Unternehmen am Freitag mit. Nach Abschluss des im Wesentlichen über einen Aktientausch vollzogenen Zusammenschlusses werden die heutigen Mehrheitseigentümer von ROI zum Kreis der größten Einzelgesellschafter im Partnerkreis von Efeso zählen. Die Vorstände von ROI, Michael Jung und Hans-Georg Scheibe, treten darüber hinaus in das Executive Committee von Efeso ein.

Die ROI Management Consulting AG wird fortgeführt und damit zur größten Landesgesellschaft unter dem Dach der Efeso-Gruppe mit Zuständigkeit für das Geschäft in den deutschsprachigen Ländern und in Osteuropa. Auch die Landesgesellschaften von ROI in Österreich, der Schweiz und in der Tschechischen Republik werden fortgeführt. "Die Fragestellungen rund um Operations-Themen werden immer vielschichtiger", sagt ROI-Vorstand Michael Jung. "Sie erfordern vernetztes Know-how und globale Lösungsansätze. Ziel des fusionierten Beratungshauses ist, das Kernthema Industrie 4.0 nun weltweit zu praktizieren.

la/mmo

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung