Magenmittel von Bayer in der Kritik "Iberogast" kann Leber schädigen - Bayer muss reagieren

Durch die Einnahme des rezeptfreien Magenmittels "Iberogast" von Bayer kann in seltenen Fällen die Leber schwer geschädigt werden. Bayer hatte diese Warnung auf dem Beipackzettel bislang verweigert, muss sie jetzt aber zwingend hinzufügen. Mindestens ein Todesfall wird auf die Einnahme des Medikaments zurückgeführt.
Iberogast: Das Mittel kann in seltenen Fällen die Leber schädigen. Ein Todesfall ist zu beklagen

Iberogast: Das Mittel kann in seltenen Fällen die Leber schädigen. Ein Todesfall ist zu beklagen

Foto: imago/eckphoto
rei/dpa/reuters
Mehr lesen über
Verwandte Artikel