Air France-KLM mustert aus A380-Flotte bleibt am Boden

Die Fluggesellschaft Air France-KLM will ihre A380-Flotte aufgrund der Corona-Krise schon vorzeitig ausmustern. Eigentlich sollten die Riesenflieger erst ab 2022 für immer am Boden bleiben.
Riesenflieger A380: Air France-KLM lässt seine neun Maschinen nicht mehr starten. Die Kosten der Ausmusterung beziffert die Airline auf rund 500 Millionen Euro.

Riesenflieger A380: Air France-KLM lässt seine neun Maschinen nicht mehr starten. Die Kosten der Ausmusterung beziffert die Airline auf rund 500 Millionen Euro.

Foto: Silas Stein/dpa
dpa-afx
Mehr lesen über