Nach Protesten Novartis-Boss verzichtet auf 72 Millionen Franken

Es wäre das höchste "Schweigegeld" der Schweiz gewesen: 72 Millionen Schweizer Franken sollte Novartis-Präsident Daniel Vasella bekommen, damit er nach seinem Ausscheiden nicht die Konkurrenz berät. Nun ist der Deal geplatzt.
Daniel Vasella: Der Novartis-Präsident verdiente in Spitzenzeiten bis zu 40 Millionen Franken pro Jahr

Daniel Vasella: Der Novartis-Präsident verdiente in Spitzenzeiten bis zu 40 Millionen Franken pro Jahr

Foto: DENIS BALIBOUSE/ REUTERS
mahi/dpa/rtr