Olympia-Fiasko Sicherheitsfirma G4S streicht 1100 Stellen

Nach dem Planungsfiasko bei den Olympischen Spielen streicht die britische Sicherheitsfirma G4S mehr als Tausend Stellen. Das Unternehmen muss hohe Strafzahlungen leisten, nachdem es weniger Personal abgestellt hatte als vereinbart.
Foto: © Darren Staples / Reuters/ REUTERS
nis/rtr
Mehr lesen über