Mittwoch, 11. Dezember 2019

Wettbewerb Adidas liefert besten Geschäftsbericht 2012

Bester Geschäftsbericht 2012: Sieger, Emotionen, Menschen
Bert Bostelmann

Adidas ist Sieger im Wettbewerb "Die besten Geschäftsberichte", den das manager magazin bereits zum 18. Mal ausgerichtet hat. Damit hat nach 2009, 2010 und 2011 erneut ein Unternehmen aus dem Deutschen Aktienindex den Wettbewerb gewonnen.

Hamburg - Der Sportartikelkonzern Adidas Börsen-Chart zeigen ist Sieger im Wettbewerb "Die besten Geschäftsberichte", den das manager magazin bereits zum 18. Mal ausgerichtet hat. Damit hat nach 2009, 2010 und 2011 erneut ein Unternehmen aus dem Deutschen Aktienindex Dax den Wettbewerb gewonnen, in dem die Geschäftsberichte der wichtigsten deutschen Börsenfirmen bewertet werden.

Prämiert wurde der Report des Sportartikelkonzerns vor allem wegen der herausragenden Aufbereitung der Ertrags- und Vermögenslage sowie der exzellenten Darstellung im Risiko- und Prognosebericht. Im Rahmen der Preisverleihung am 23. August in den Räumen der Frankfurter Wertpapierbörse nahm Finanzchef Robin Stalker (54) die Auszeichnung entgegen.

Den zweiten Platz im Gesamtranking erreichte der Fernsehsender ProSiebenSat.1 Börsen-Chart zeigen, der auch den Gesamtsieger bei den Mid-Cap-Unternehmen (MDax) stellt.

Im Tec-Dax sicherte sich das IT-Beratungs- und Systemhaus Bechtle AG Börsen-Chart zeigen den Spitzenplatz. Sieger im SDax Börsen-Chart zeigen wurde das Hamburger Raffinerieunternehmen H&R AG.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die durchschnittliche Gesamtbewertung leicht verschlechtert. Das lag im Wesentlichen an der insgesamt rückläufigen Qualität der Berichterstattung im Anhang der Reports. Auch die Punktzahl in der Bewertungskategorie Gestaltung war leicht rückläufig.

manager magazin analysierte die Geschäftsberichte der wichtigsten börsennotierten Aktiengesellschaften in Deutschland. 160 Reports aus dem Dax, MDax, SDax und dem TecDax wurden einer stringenten Analyse unterzogen. Der manager-magazin-Wettbewerb ist der umfassendste Vergleich in Deutschland und einer der größten weltweit.

Die Geschäftsberichte werden in den Kategorien Inhalt und Gestaltung bewertet. Die wissenschaftliche Leitung lag, wie auch in den Vorjahren, bei Professor Jörg Baetge von der Universität Münster. Die Gestaltung prüfte Gisela Grosse, Professorin für Corporate Design an der Fachhochschule Münster.

Video: Die Keynote von Ann-Kristin Achleitner

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung