Hauptstadtflughafen Spekulation über Chef-Ablösung

Nach dem Desaster um den neuen Berliner Hauptstadtflughafen wollen die Gesellschafter nun offenbar personelle Konsequenzen ziehen. Einem Bericht zufolge wollen die Länder Berlin und Brandenburg sowie der Bund Geschäftsführer Rainer Schwarz entlassen.
Missstimmung in der Flughafen-Führung: Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit (2. v.r., SPD) und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (1.v.r., SPD) sind unzufrieden mit der Arbeit von Geschäftsführer Rainer Schwarz (2.v.l., im Bild mit Chefplaner Manfred Körtgen (l.))

Missstimmung in der Flughafen-Führung: Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit (2. v.r., SPD) und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (1.v.r., SPD) sind unzufrieden mit der Arbeit von Geschäftsführer Rainer Schwarz (2.v.l., im Bild mit Chefplaner Manfred Körtgen (l.))

Foto: Stephanie Pilick/ dpa
nis/mg/dpa-afx
Mehr lesen über