Höherer Verlust Air Berlin fliegt trotz Sparens in die Miesen

Air Berlin ist wegen der hohen Kerosinpreise noch tiefer in die roten Zahlen geflogen. Der Nettoverlust erhöhte sich im zweiten Quartal des laufenden Jahres auf 66,2 Millionen Euro. Der Umsatz der zweitgrößten hiesigen Fluglinie stieg dagegen leicht.
Noch keine Wende: Air Berlin verharrt in den roten Zahlen

Noch keine Wende: Air Berlin verharrt in den roten Zahlen

Foto: dapd
kst/dpa-afx