Schienennetz Deutsche Bahn investiert Milliarden

Die Deutsche Bahn will 2012 erneut rund 4,5 Milliarden Euro in den Ausbau ihres Schienennetzes investieren. Das Geld fließt vor allem in die Achsen Rhein-Ruhr-Bremen-Hamburg, Hannover-Göttingen und Hamm-Dortmund.
Güterzüge in Maschen bei Hamburg: Die Bahn steckt auch im kommenden Jahr viel Geld in ihr Schienennetz

Güterzüge in Maschen bei Hamburg: Die Bahn steckt auch im kommenden Jahr viel Geld in ihr Schienennetz

Foto: PATRICK LUX/ AP

Berlin - Die Deutsche Bahn will 2012 laut einem Pressebericht rund 4,5 Milliarden Euro in den Ausbau ihres Schienennetzes investieren. Schwerpunkt seien dabei die drei Achsen Rhein-Ruhr-Bremen-Hamburg, Hannover-Göttingen und Hamm-Dortmund, berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen aus dem Konzern. Demnach sind insgesamt 30.000 Baustellen geplant, im Schnitt wird täglich an 700 einzelnen Orten gebaut.

Die Maßnahmen erfolgen gebündelt in 73 Schwerpunktregionen. Insgesamt sollen 2540 Kilometer Schienen, 1870 Weichen und fast zwei Millionen Schwellen ausgetauscht werden. Zudem gibt es regelmäßige Sanierungsarbeiten wie Schienenschleifen oder Stopfen des Gleisbetts.

Durch die Bauarbeiten bedingte Fahrplanänderungen würden rechtzeitig in die Fahrpläne eingearbeitet, hieß es weiter. Bereits 2011 habe die Bahn 4,4 Milliarden Euro für Erhalt und Verbesserung des Schienennetzes ausgegeben. Dabei seien 3900 Kilometer Schienen, 1750 Weichen und 2,6 Millionen Schwellen verbaut worden.

cr/dpa-afx
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.