Wirtschaftsaffäre Fünf-Milliarden-Lücke in Olympus-Bilanz

Die Olympus-Storyentwickelt sich zu einem Wirtschaftskrimi: Ermittler haben bei dem japanischen Kamerahersteller eine Bilanzlücke von knapp fünf Milliarden Dollar entdeckt. Nach Medieninformationen soll eine Verbindung zur japanischen Mafia bestehen. Der Olympus-Aktienkurs bricht weiter ein.
Kamerahersteller Olympus: Hinweise auf Verbindungen zur Mafia

Kamerahersteller Olympus: Hinweise auf Verbindungen zur Mafia

Foto: Koji Sasahara/ AP
kst/rtr
Mehr lesen über
Verwandte Artikel