Fehlspekulation Reichster Mann Irlands ist bankrott

Aus 100 geliehenen Pfund baute Sean Quinn sein Imperium auf. Jetzt steht der ehemals reichste Unternehmer Irlands mit 2,9 Milliarden Euro in der Kreide. Das finanziell angeschlagene Land will alles tun, um das Geld zurückzuholen.
Die Anglo Irish Bank in Belfast: Streit gibt es über die Höhe der Schulden des Unternehmers bei der mittlerweile verstaatlichten Bank

Die Anglo Irish Bank in Belfast: Streit gibt es über die Höhe der Schulden des Unternehmers bei der mittlerweile verstaatlichten Bank

Foto: AP
mh/dpa