Deutsche Bahn Im Winter droht das nächste Chaos

Die Deutsche Bahn rechnet auch im kommenden Winter wieder mit Beeinträchtigungen wegen der Witterung. Die Schuld daran weist der Konzern schon jetzt von sich: Fehlende Zulassungen für 100 Regionalzüge blockieren die Aufstockung der Fahrzeugreserve. 
Chaos bei der Bahn: Im vergangenen Jahr saßen viele Reisende stundenlang fest, weil viele Züge der Witterung nicht standhielten

Chaos bei der Bahn: Im vergangenen Jahr saßen viele Reisende stundenlang fest, weil viele Züge der Witterung nicht standhielten

Foto: dapd

Berlin - Es fehlten Reservezüge, weil die Deutsche Bahn bestellte Regionalzüge wegen ausstehender Zulassungen nicht abnehmen könne, obwohl sie seit Ende 2009 im Einsatz sein sollten, sagte DB-Regio-Chef Frank Sennhenn dem "Tagesspiegel". "Das Grundproblem unserer Fahrzeugreserve wird sich nicht deutlich verbessern."

Es werde noch dauern, bis die mehr als 100 produzierten Exemplare in Betrieb gehen könnten, sagte er der Zeitung. Möglich sei auch ein Ausstieg aus dem Liefervertrag, dies sei jedoch die Ultima Ratio.

Die zahlreichen verschiedenen Preissysteme im deutschen Schienenverkehr hält Sennhenn zudem für problematisch. Die Tarifvielfalt sei "oft verwirrend" und für viele Reisende sei bereits der Kauf eines Fahrscheins ein Problem. "Die Menschen haben Angst, ein falsches Ticket zu kaufen." Die Bahn-Unternehmen und die Verkehrsverbünde müssten solche Zugangsbarrieren abbauen, forderte er.

mg/afp
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.