Spitzenplatz gefährdet Hochtief bremst ACS-Chef Perez aus

ACS-Chef Florentino Perez will den größten Baukonzern der westlichen Welt schaffen. Die Hochtief-Übernahme soll dabei helfen. Doch die Deutschen straucheln, während Konkurrenten wie Vinci und Bouygues Rekordumsätzen entgegeneilen. Geplante Verkäufe rücken das ACS-Ziel in weite Ferne. Hat sich Perez verrechnet?
Von Kristian Klooß
Florentino Perez, Chef des spanischen Baukonzerns ACS, hatte sich für dieses Jahr mehr versprochen

Florentino Perez, Chef des spanischen Baukonzerns ACS, hatte sich für dieses Jahr mehr versprochen

Foto: REUTERS