Riester-Rente und Sexpartys Bafin schaltet sich in Ergo-Affären ein

Die Affären beim Versicherungskonzern Ergo sind jetzt auch ein Thema für die Finanzaufsicht. Die Behörde hat von der Munich-Re-Tochter Aufklärung  über die falschen Riester-Verträge und die Sexpartys gefordert. Ergos Tagesgeschäft haben die Skandale bisher noch wenig beeinträchtigt.
Ergo-Konzern: Der Imageschaden durch die falschen Riester-Verträge ist groß

Ergo-Konzern: Der Imageschaden durch die falschen Riester-Verträge ist groß

Foto: A3276 Martin Gerten/ dpa
mg/dpa-afx
Mehr lesen über