Versicherer Zurich Financial leidet unter US-Unwettern

Die heftigen Unwetter in den USA in diesem Frühjahr machen den Versicherern zu schaffen. Laut Zurich Financial fällt die Unwetterserie auf lange Sicht deutlich aus der Reihe. Der Versicherer hat nun Zahlen zu den von ihm zu tragenden Schäden veröffentlicht.
Verwüstung in Massachusetts: Die Unwetter in den USA richten auch in den Bilanzen der Versicherer Schäden an

Verwüstung in Massachusetts: Die Unwetter in den USA richten auch in den Bilanzen der Versicherer Schäden an

Foto: AP/ Springfield Republican

Zürich - Bei dem Versicherer Zurich Financial schlagen Unwetter in den USA in den Monaten April und Mai mit Schäden von schätzungsweise insgesamt 295 Millionen Dollar vor Steuern zu Buche. Häufigkeit und Schwere dieser Unwetterserie lagen nach Zurich-Angaben vom Montag deutlich über den bisher im langjährigen Durchschnitt verzeichneten Branchenwerten. Die entsprechenden Kosten würden im ersten Halbjahr 2011 verbucht, über das Zurich am 11. August 2011 berichtet.

Die Schadenzahlungen stünden im Zusammenhang mit den zahlreichen Wirbelstürmen und Hagelzügen insbesondere im Mittleren Westen und Südosten der USA in den Monaten April und Mai. Der geschätzte Schadenbetrag für das Unternehmens- und Grosskundengeschäft von Zurich in Nordamerika beträgt den Angaben zufolge 200 Millionen Dollar. Der Rest entfällt auf Zurichs Farmers Re Geschäft.

cr/rtr
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.