Rekordminus Tepco macht 8,6 Milliarden Euro Verlust

Die Kraftwerkskatastrophe in Japan hat der Betreiberfirma Tepco einen Verlust von rund 8,6 Milliarden Euro beschert. Das ist der größte Fehlbetrag, den ein japanischer Konzern außerhalb des Finanzsektors jemals gemacht hat. Der Konzern wird jetzt wohl Staatshilfen erhalten.
Protest: Der AKW-Betreiber Tepco steht seit der Katastrophe in Japan heftig in der Kritik und muss nach einem Milliardenverlust jetzt auch Staatshilfe beantragen

Protest: Der AKW-Betreiber Tepco steht seit der Katastrophe in Japan heftig in der Kritik und muss nach einem Milliardenverlust jetzt auch Staatshilfe beantragen

Foto: YURIKO NAKAO/ REUTERS
rei/reuters
Mehr lesen über