Nach Notlandung Boeing befürchtet weitere Risse in 737-Jets

Der Flugzeugbauer Boeing hat mit Materialermüdungen bei seinen 737-Jets gerechnet, allerdings erst zu einem viel späteren Betriebszeitpunkt. Der Konzern will nun dreimal so viele Flugzeuge nach Schäden im Dach untersuchen lassen, wie von der US-Luftfahrtbehörde gefordert.
Southwest Airlines: Die Unglücksmaschine hatte 40.000 Starts und Landungen hinter sich, Boeing wollte die Flugzeuge erst nach 60.000 Flugzyklen überprüfen

Southwest Airlines: Die Unglücksmaschine hatte 40.000 Starts und Landungen hinter sich, Boeing wollte die Flugzeuge erst nach 60.000 Flugzyklen überprüfen

Foto: JEFF HAYNES/ REUTERS
mg/dpa-afx