Finanzdienstleister Deutsche Börse droht Schadensersatzklage aus den USA

Der Deutschen Börse droht eine Schadensersatzklage in den USA, deren potenzielle Höhe von Unternehmensinsidern auf 250 Millionen Dollar beziffert wird. Die Klage ist Spätfolge des Anschlags auf das Hauptquartier der US-Marines im Jahr 1983 in der libanesischen Hauptstadt Beirut.
Hauptsitz der Deutschen Börse in Frankfurt am Main: Drohende Schadenersatzklage

Hauptsitz der Deutschen Börse in Frankfurt am Main: Drohende Schadenersatzklage

Foto:

Boris Roessler/ dpa