Quartalsverlust Bayer schafft Schering ab

Bei seiner ersten Bilanzvorlage musste Bayer-Chef Marijn Dekkers einen Quartalsverlust verkünden. Schuld war vor allem der Verzicht auf die Arzneimarke Schering. Doch auch mit seinen Prognosen für 2010 enttäuschte Dekkers.
Bayer ohne Schering: Der Verzicht auf die Marke Schering und Sonderlasten durch Rechtsstreitigkeiten sorgte im vierten Quartal für Belastungen in Höhe von 1,7 Milliarden Euro

Bayer ohne Schering: Der Verzicht auf die Marke Schering und Sonderlasten durch Rechtsstreitigkeiten sorgte im vierten Quartal für Belastungen in Höhe von 1,7 Milliarden Euro

Foto: ddp
mg/dpa-afx