Shanghai Disneyland teurer als Expo

Der Bau des Disneylands in Shanghai wird voraussichtlich knapp zwölf Milliarden Euro verschlingen. Damit übersteigt der Vergnügungspark sogar die Ausgaben für die Weltausstellung Expo, die im vergangenen Jahr in der chinesischen Hafenstadt stattfand.
Mickey und Minnie Mouse in China: Im Jahr 2015 soll das weltweit sechste Disneyland eröffnen

Mickey und Minnie Mouse in China: Im Jahr 2015 soll das weltweit sechste Disneyland eröffnen

Foto: MIKE CLARKE/ AFP

Shanghai - Die Investitionen für den Vergnügungspark mit angeschlossenen Hotels, Einkaufsmeilen und Konferenzzentrum könnten 100 Milliarden Yuan erreichen - umgerechnet 11,6 Milliarden Euro, wie die Zeitung "21 Century Business Herald" ("21 Shiji Jijing Baodao") unter Berufung auf interne Kostenaufstellungen der Stadt berichtete. Die Summe sei sogar höher als die Ausgaben für die Weltausstellung in der ostchinesischen Hafenstadt.

Das gesamte Projekt erstreckt sich über ein Gebiet von 107 Quadratkilometern, in dessen Zentrum das sieben Quadratkilometer große und rund 25 Milliarden Yuan teure Disneyland liegen werde. Die logistischen Einrichtungen für den Park in einem Areal von 13,6 Quadratkilometern sollen weitere 40 Milliarden Yuan kosten. Die Investitionen werde die Stadtregierung aufbringen, berichtete das Blatt. Ein Sprecher wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Die Infrastrukturarbeiten für das weltweit sechste Disneyland sollen in diesem Jahr beginnen. Das Projekt soll 2015 fertiggestellt werden. Nach Paris, Tokio und Hongkong wird es das vierte Disneyland außerhalb der USA. Der Vergnügungspark wird zwischen dem Flughafen Pudong und der Stadtgrenze Shanghais entstehen.

mg/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.