Fluggesellschaft Lufthansa schafft 4000 Arbeitsplätze

Der neue Lufthansa-Chef Christoph Franz startet mit einem Paukenschlag in das Jahr 2011: Insgesamt 4000 Mitarbeiter will die Fluggesellschaft in diesem Jahr in Deutschland einstellen. 
Lufthansa-Chef Franz: Der 50-Jährige hat zum Jahreswechsel den Vorstandsvorsitz übernommen

Lufthansa-Chef Franz: Der 50-Jährige hat zum Jahreswechsel den Vorstandsvorsitz übernommen

Foto: AP

Berlin/Frankfurt am Main - Die Lufthansa sei auf Wachstumskurs, sagte der neue Konzernchef Christoph Franz der "Bild"-Zeitung. Deshalb will das Unternehmen rund 4000 neue Mitarbeiter in Deutschland einstellen.

Gesucht würden 2200 Flugbegleiter an den Drehkreuzen in Frankfurt und München, rund 900 neue Mitarbeiter für die Passagierbetreuung am Boden, 270 Pilotenschüler und über 300 neue Auszubildende. Offene Stellen gebe es bei der Lufthansa  außerdem für Fachkräfte, Hochschulabsolventen und Studenten in dualen Studiengängen.

Durch die Erweiterung der Sitzplatzkapazitäten etwa in größeren Regionalflugzeugen oder im neuen Airbus A380 wachse der Personalbedarf in Cockpit und Kabine, aber auch am Boden. Derzeit beschäftigt Europas größte Fluggesellschaft nach Angaben eines Sprechers rund 65.000 Menschen in Deutschland, weltweit sind es im Konzern rund 117.000 Beschäftigte.

Zum Jahresanfang hatte der 50-jährige Franz das Lufthansa-Steuer vom ausscheidenden Wolfgang Mayrhuber übernommen, der die Kranichlinie in sieben Jahren zu einem wachsenden und weitgehend profitablen Airline-Verbund umgebaut hat.

mg/dpa-afx/rtr