Møller-Mærsk Reederkönig setzt auf Aufschwung

Der dänische Mischkonzern A. P. Møller-Mærsk ist mit einem Milliardengewinn in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. In der ersten Jahreshälfte profitierte die weltgrößte Reederei von einer Erholung bei den Frachttarifen und einem steigenden Warenumschlag. Im Ölgeschäft wollen die Dänen wieder im Golf von Mexiko bohren.
Containerriese "Emma Mærsk": Die Frachtraten steigen wieder

Containerriese "Emma Mærsk": Die Frachtraten steigen wieder

Foto: A2942 Ingo Wagner/ dpa
ak/reuters