Autobauer Mazda will Gewinn verdreifachen

Mazda will seinen Gewinn in diesem Jahr verdreifachen. Umsatzbringer soll vor allem der Minivan Mazda 5 sein. Der fünftgrößte Autobauer Japans rechnet nach Angaben für das laufende Geschäftsjahr mit einem Betriebsgewinn von rund 239 Millionen Euro.

Tokio - Der japanische Autobauer Mazda Motor will seinen Betriebsgewinn in diesem Jahr verdreifachen und setzt dabei auf seinen Mazda 5 Minivan und andere neue Modelle. Der fünftgrößte Autobauer Japans rechnet nach Angaben vom Dienstag für das Geschäftsjahr per Ende März 2011 mit einem Betriebsgewinn von 30 Milliarden Yen (rund 239 Millionen Euro).

Netto peilt Mazda, an dem der US-Autobauer Ford 11 Prozent hält, im Gesamtjahr fünf Milliarden Yen an und will damit in die Gewinnzone zurückkehren. Für das abgelaufene Geschäftsjahr per Ende März 2010 wies Mazda einen Verlust von 6,48 Milliarden Yen aus. Mazda hofft, mit der Modelloffensive in Japan und den USA, einen großen Teil der erwarteten Umsatzerholung für sich zu verbuchen.

manager magazin mit Material von reuters

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.