Schuldenkrise Griechenlands Banken brauchen Staatshilfe

Führende griechische Finanzhäuser brauchen mehr Geld von der Regierung. Die Institute haben um die Freigabe von 17 Milliarden Euro aus dem vorhandenen Rettungsfonds gebeten, der 28 Milliarden Euro umfasst. Das blieb nicht ohne Folgen: Anleger verlangten prompt so hohe Risikoprämien für griechische Staatspapiere wie nie zuvor.