Sturman-Kolumne USA als weltweiter Korruptionsjäger

185 Millionen Dollar Strafe zahlt Daimler in den USA, um einem Korruptionsprozess zu engehen. Für Unternehmen weltweit muss das eine Warnung sein, denn das US-Antikorruptionsgesetz reicht weit. Unternehmen weltweit können Ziel der Ermittlungen werden - auch wenn sie nur sehr lose Beziehungen zu den USA unterhalten.
Von Deborah Sturman