Montag, 23. September 2019

Absatzplus BMW verkauft deutlich mehr Autos

Der Autobauer BMW hat im Februar deutlich mehr Autos verkauft als ein Jahr zuvor. Für das Gesamtjahr sei man vorsichtig optimistisch und wolle im einstelligen Prozentbereich wachsen, sagte Konzernchef Norbert Reithofer am Rande des Automobilsalons in Genf.

Genf - Der Absatz von BMW Börsen-Chart zeigen stieg vorläufigen Berechnungen zufolge um rund 14 Prozent, sagte Reithofer am Dienstag am Rande des Automobilsalons in Genf. "Mit Januar und Februar sind wir sehr zufrieden."

Mit dem Start ins Jahr 2010 sehr zufrieden: BMW-Chef Norbert Reithofer
Im Januar waren die Verkäufe im Vergleich zum sehr schwachen Vorjahresmonat um fast 17 Prozent gestiegen. Für das Gesamtjahr zeigte sich Reithofer vorsichtig optimistisch und bekräftigte für 2010 im einstelligen Prozentbereich wachsen zu wollen. "Die Märkte 2009 waren weit davon entfernt normal zu sein." Vor allem im ersten Halbjahr 2010 seien die Folgen des Krisenjahres voraussichtlich noch deutlich zu spüren.

Reithofer kündigte erneut an, dass BMW als erstes rein elektrisches Auto noch vor 2015 das bislang unter dem Namen Megacity Vehicle bekannte Fahrzeug auf den Markt bringen wolle.

Berichte wonach der Münchener Autobauer das Fahrzeug schon 2013 an den Start bringen wolle, bestätigte Reithofer nicht. Konkurrent Volkswagen hatte am Vorabend angekündigt, ab 2013 mehrere Autos ausschließlich mit Elektroantrieb anbieten zu wollen. Daimler plant unterdessen eine Kooperation mit dem chinesischen Anbieter BYD.

BMW will aber den herkömmlichen Verbrennungsmotor zunehmend mit Elektromotoren koppeln. Noch im Lebenszyklus des in Genf neu vorgestellten 5er soll dieses Modell auch als Voll-Hybrid auf den Markt kommen, bei dem der Wagen für eine gewisse Reichweite rein elektrisch angetrieben werden kann. Auf ein Absatzziel für die neue Generation der volumenträchtigen Baureihe wollte sich Reithofer nicht festlegen. Man wolle aber mindestens so viele verkaufen wie vom Vorgängermodell.

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx

© manager magazin 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung