Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Norbert Walter fordert Lohnzurückhaltung

Der scheidende Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, plädiert für eine Lohnpause im kommenden Jahr. Damit solle den unter der Krise leidenden Unternehmen die "nötige Luft zum Atmen" gegeben werden, schrieb er in einem am Mittwoch veröffentlichten Arbeitsmarkt-Kommentar. Dies wäre zudem eine Chance, den Mitarbeitern die Weiterbeschäftigung zu sichern.