Rohstoffe BHP und Rio besiegeln Eisenerzehe

Die beiden britisch-australischen Bergbauriesen BHP Billiton und Rio Tinto haben ein Joint Venture im Bereich Eisenerz mit einer Volumen von 116 Milliarden Dollar besiegelt. Jeder Konzern werde 50 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen halten.

Melbourne - Pro Jahr sollen durch die Zusammenarbeit zehn Milliarden Dollar eingespart werden, teilten BHP Billiton  und Rio Tinto  am Samstag mit.

Die Vereinbarung muss noch von den europäischen Wettbewerbshütern genehmigt werden. Eisenerz ist ein wichtiger Rohstoff zur Stahlherstellung.

manager-magazin.de mit Material von reuters