Squeeze-Out Münchener Rück will Ergo komplett

Die Münchener Rück hat ihren Anteil an ihrer Erstversicherungstochter Ergo auf 99,64 Prozent ausgebaut und will die verbliebenen Restaktionäre zwangsweise abfinden. Auf der nächsten Ergo-Hauptversammlung im Mai soll der Squeeze-Out beschlossen werden.