Bankenrettung Weitere Milliarden für ABN Amro und Fortis

Die Regierung der Niederlande will weitere drei Milliarden Euro in die Geldhäuser ABN Amro und Fortis stecken. Nur mit der zusätzlichen Finanzspritze sei die Notfusion der Institute zu schaffen, nachdem bereits Geschäftsbereiche aufgegeben worden sind. Eine Sparte davon möchte die Deutsche Bank kaufen.