Verwirrung um Opel-Hilfen "Chaos-Tage bei GM"

Verwirrung um mögliche Staatshilfen für die Opel-Sanierung. Während das GM-Management bei der rund 3,3 Milliarden Euro teuren Rettung der angeschlagenen Tochter weiter fest auf staatliche Unterstützung in Europa setzt, hält der mächtige Verwaltungsratschef des US-Konzerns, Edward Whitacre, die Staatshilfe für unnötig.
Mehr lesen über