Karstadt-Sanierung Gehaltsverzicht vereinbart

Es sieht tatsächlich nach einen Durchbruch aus, der die Sanierung von Karstadt vorantreiben könnte. Arbeitnehmervertreter und Insolvenzverwalter verständigten sich auf ein Eckpunktepapier für den Sanierungsbeitrag der Arbeitnehmer. Die Angestellten wollen drei Jahre lang auf ihr Urlaubsgeld, auf 75 Prozent des Weihnachtsgeldes sowie auf tarifliche Vorsorgeleistungen verzichten. Gesamtumfang - rund 150 Millionen Euro.