Kapitalerhöhung BNP will Staatshilfe erstatten

Die größte französische Bank beschafft sich mit neuen Aktien mehr als vier Milliarden Euro. Mit dem Geld will die BNP Paribas den Staat abfinden - möglichst noch vor dem Sommer, wenn sich die Konditionen verschärfen. Auch die Schweizer UBS will sich von der Regierungshilfe loseisen.